www.Meerschweinchen-verstehen.de

Meerschweinchen als Individuum

Die Kraft einer Sache oder Handlung liegt in deren Bedeutung
und im Verständnis, das wir dafür haben.

-Indianisches Sprichwort

 

Schlusswort


Zum Blog www.meerschweinchenverstehen.de


Die Geschichte vom kleinen Meerschweinchen Hope Meerschweinchen Hope

Impressum

 

Meerschweinchen verstehen

 

Das Meerschweinchen als eigenständige Persönlichkeit

 

Themenübersicht:

 

 

Einleitung

 

Wie alle anderen Lebewesen auch, sind Meerschweinchen sehr verschieden. Kein Meerschweinchen ist gleich. Zwar sind manche Dinge gleich oder ähnlich, doch selbst allein wie sich ein Meerschweinchen ausdrückt, obwohl es das ein und das selbe Ziel erreichen will, kann völlig unterschiedlich sein. Das habe ich aber schon geschrieben bei dem Menüpunkt Meerschweinchen und Mensch. Meerschweinchen können sich auch optimal in ein Familienumfeld integrieren. So nehmen sie oft Gewohnheiten des Menschen an oder interessieren sich für die Dinge, die wir Menschen benützen. Manchmal untersuchen Sie sogar die Dinge wie beispielsweise einen Fotoapparat und lassen sich dann sogar angstlos fotografieren. Denn das Meerschweinchen hat ja den Fotoapparat eingehend untersucht und festgestellt, dass von ihm keine Gefahr ausgeht. Sprich er ist somit kein Feind.

 

Manche Meerschweinchen lassen sich auch gerne fotografieren

 

Meine Meerschweinchen habe ich zum Fotografieren gebracht, indem ich ihnen den Fotoapparat gezeigt habe, sie diesen untersuchen habe lassen und sie dann fotografiert habe. Anschließend habe ich ihnen dann das Bild gezeigt und habe fein gesagt und sie gelobt. Das habe ich immer und immer wieder gemacht und mittlerweile mögen sie sogar fotografiert werden. Es sei dahingestellt, dass ein Meerschweinchen versteht, was da mit ihm passiert, doch Fakt ist, dass es ruhig sitzen muss, man lobt sie und anschließend wird das Bild gezeigt und man wird wieder gelobt. Allein das ist schon ein Grund, dass man gerne fotografiert wird, weil da Schwein ja auch wenig machen muss..

 

Gewohnheiten der Meerschweinchen können völlig unterschiedlich und ganz individuell sein

 

Das Fernsehschweinchen

Eine weitere Eigenheit hat mein Freund beobachtet. Hier geht es um menschliche Gewohnheiten und man nie daran denkt, dass Meerschweinchen dies auch praktizieren könnten. Sie sind eigentlich absolut verrückt. Mein Freund und ich saßen beim Fernsehen. 
Wir haben unsere Dokumentationen angesehen und uns einen Tee gemacht. Als mein Freund dann mal in einem anderen Zimmer was holen wollte, schaute er schnell mal in das Zimmer der Meerschweinchen. In den Zimmer, wo sich die Meerschweinchen befanden, war das Licht ausgeschaltet. Doch was da mein Freund sah war echt überraschend. Unsere beiden Meerschweinchen schauten fern.

 

Wir haben bei den Käfigübergängen links und rechts Winkelhäuschen also Eckhäuschen, welche zwei Ausgänge haben aufgestellt. Um die Käfige und die Eckhäuschen miteinander zu verbinden haben wir eine Weidenbrücke über die beiden Häuschen gelegt. Als weitere Schicht kommt noch eine bequeme Kuscheldecke dazu.Diese Plattform auf der sich die Meerschweinchen setzen können, bietet einen optimalen Ausblick. Sie können somit das ganze Zimmer sowie in unseren Flur als auch teilweise ins Wohnzimmer schauen. Neben unserer Tür vom Zimmer der Meerschweinchen steht noch ein Holzregal, indem wir unsere Ordner aufbewahren.

 

Doch als mein Freund in das Arbeitszimmer schaute, begann er nur zu lachen. Denn auf der Plattform saß Curry. Curry hatte sich so gesetzt, dass sie direkt zwischen Regal und Türstock ins Wohnzimmer direkt auf den Fernseher schauen konnte. Wir dachten erst, das wäre reiner Zufall, doch die nächsten Abende hatten wir wieder das selbe Phänomen. Und die Sache geht sogar weiter. Wenn mein Freund mal in der Werbepause ins Bad geht, so geht auch das Meerschweinchen runter und frisst. Ist dann mein Freund wieder im Wohnzimmer angelangt und vor dem Fernseher platziert, so ist das Meerschweinchen wieder oben auf seinem Plateau.

 

Mittlerweile ist es so, sobald wir von der Arbeit nach Hause kommen ist Curry schon oben auf ihrer Plattform, wo nur sie darauf darf und wartet schon bis wir den Fernseher einschalten. Ihren Fernsehplatz verteidigt sie auch gegenüber anderen Meerschweinchen. Als wir mal eines Tages in den Urlaub gefahren sind, haben sich die Eltern von meinen Freund um die Meerschweinchen gekümmert. Wir haben nichts von der Vorliebe von Curry erzählt. Schließlich war der Urlaub vorbei und wir erzählten bei den Eltern von meinem Freund wie der Urlaub war. Zum Schluss erzählten sie, dass sie uns auch etwas von den Meerschweinchen zu berichten hatten.

 

Sie erzählten, dass die Mutter von Matthias eines Abends die Wohnzimmertür geöffnet hatte, um den Meerschweinchen etwas Abendluft zu gönnen. Die Balkontür war geöffnet. Wie dann Matthias Eltern abends dann Fern schauten und Erich mal in die Küche gegangen ist, saß Curry wieder auf seiner Aussichtsplattform und schaute fern. Dabei machte sie keinen Unterschied zwischen Krimi oder Soap. Hauptsache sie konnte fernsehen. Und wie dann das noch Astrid erzählte, sie machte die Tür auf und da wartete dann jeden Abend sehnsüchtig ein Meerschweinchen darauf fernzusehen, so mussten wir einfach nur noch herzlich lachen.

 

Manche Meerschweinchen suchen auch manchmal nach Ersatzlösungen

 

Mittlerweile ist es so, selbst, wenn der Fernseher mal ausbleibt hat Curry sogar nun einen Fernsehersatz gefunden. Denn der Computer hat es ihr auch besonders angetan. Als ich sie dann mal auf den Schreibtisch setzte, um ihr ein Medikament zu verabreichen, hat sie unseren Laptop eingehend untersucht und immer wieder auf den Bildschirm gesehen, welcher jedoch ausgeschaltet war. Einfach bemerkenswert, wie sie uns doch beobachten und alles so genau registrieren.

 

Meerschweinchen haben ihren eigenen Willen

 

Das Meerschweinchen ihren eigenen Willen haben, zeigt sich auch noch bei folgender Geschichte. Als unsere Meerschweinchendame Pfeffer älter wurde stellte sie an ihre Verpflegung gewisse Ansprüche. Sie bestand darauf jeden morgen und wirklich jeden Morgen ihre Kirschtomate zu bekommen. War diese mal nicht dabei, knatterte sie mich an oder sie suchte sie im Futter. Manchmal kam sie sogar ans Käfiggitter und reckte den Kopf nach mir. Dann untersuchte sie meine Hand. Vielleicht ist ja dort die Kirschtomate. Natürlich bekam sie dann ihre heiß geliebte Tomate. Als wir von Franken nach Bonn gezogen sind mussten wir die Meerschweinchen ja mit umziehen.

 

Die beiden Meerschweinchen Ratatouille und Chili waren von der Fahrt nicht sehr angetan. Doch Pfeffer war in seinem Körbchen auf meinem Schoß und ihr war die Fahrt wirklich völlig egal. Hauptsache sie hatte ihr Fressen und sie durfte aus dem Fenster sehen. An diesem Beispiel zeigt es sich ganz deutlich - die Wesensunterschiede zwischen den Meerschweinchen. Die einen mögen das eine, die anderen mögen das andere. Manchmal sind Meerschweinchen eben total verrückt in ihren Verhaltensweisen.

 

Meerschweinchen können auch einem manche Dinge nicht gönnen

 

Wie individuell ein Meerschweinchen auch denkt, sieht man an folgendem  Beispiel. Damals hatte ich in unserer kleinen Stadt eine kleine Wohnung.
Die Hausverwalterin war eine alte, aber jedoch sehr nette Dame. Sie war die Seele des Hauses. Doch man hörte sie, da sie eine sehr schrille Stimme hatte. Sobald sie meine Tiere hörten, reagierten die Meerschweinchen auf sie. Die Meerschweinchen begannen, wie allzu oft das Knattern, wenn ihnen mal was nicht passte. Einmal versorgte sie, als ich geschäftlich unterwegs war meine Pflanzen. Als mir dann die nette Dame auf der Treppe den Schlüssel übergab, ereignete sich Folgendes. Ich hatte meine Tiere im Käfig.

 

Die Hausverwalterin mochte meine Meerschweinchen wirklich sehr und wollte sie gerne sehen. Ich führte sie zu den Tieren. Da sah Ratatouille die Dame und rannte wie gestochen von der Tarantel zum Käfiggitter. Dort hatte ich für die Beschäftigung der Tiere Gurkenscheiben geschnitten und in die Gitter gehängt. Dort war nur noch eine Gurkenscheibe zu sehen. Den Rest hatten die Tiere schon abgeleert. Nun beugte sich die ältere Dame zu den Meerschweinchen hinunter. Sie begann mit ihrer sanften, jedoch schrillen Stimme mit ihnen zu sprechen.

 

Chili schaute sie nur freundlich an und schnüffelte in ihre Richtung. Pfeffer war die alte Dame weitgehend egal aber Ratatouille hatte so Angst um das Stückchen Gurke am Gitter dass sie sofort auf das Gitter zustürmte, die Gurkenscheibe vom Gitter riss, mit so einer Wucht, dass die Holzspäne im Käfig aufwirbelten. Die ältere Dame wurde von den Holzspänen voll erwischt. Ratatouille jedoch schaute mit einer Genugtuung aus ihrem Häuschen mit der Gurke unter der Pfote. Ratatouille hatte die Gurke eben der älteren Dame nicht gegönnt.

 

Fazit: So individuell sind Meerschweinchen von ihrem Charakter

 

So individuell sind Meerschweinchen. Manche sind zwar etwas stiller, dafür sind sie auch intelligenter. Bei manchen dauert es sehr lange, bis man zu ihnen einen Zugang und Vertrauen herstellen kann, andere bekommt man nur sehr schwer zahm. Dennoch denke ich, wenn man versucht auf sie einzugehen und ihnen auch wirklich die Zeit gibt die sie eben benötigen, lohnt es sich auf jeden Fall.

 


© copyright 2017 by Verena Glock. Design by Glock IT-Consulting GmbH Ebern.